Suchen:

 

Logo des Cäcilienchors
Konzerte
Über uns
Unsere Inhalte für Sie

Cäcilienchor-ABC

Wissenswertes für Sängerinnen und Sänger

Diese Übersicht gibt es auch als Flyer zum Ausdrucken (PDF)


Anwesenheit

Hohe Qualität und noch mehr Freude am Singen entsteht durch intensive Probenarbeit. Daher bitten wir alle Chormitglieder, möglichst regelmäßig an den Proben teilzunehmen. Die Stimmführer führen Anwesenheitslisten. Wer urlaubshalber oder aus beruflichen oder anderen triftigen Gründen nicht kommen kann, sollte dies vorab dem jeweiligen Stimmführer mitteilen. Trotz unseres ausgearbeiteten Probenplans sind wir kein „Projektchor“, sondern wir möchten unser Repertoire aufbauen und pflegen. Dazu gehört, dass die Mitglieder auch dann an Proben teilnehmen, wenn sie ein Konzert nicht mitsingen können, und auch, wenn sie ein Werk bereits gut beherrschen. So erleichtern sie die Einarbeitung für andere.

Bleistifte

Weil man sich nicht alle Vorgaben und Hinweise des Dirigenten merken kann, sollten wir uns, wie jeder Profi-Musiker auch, mit Bleistift möglichst viele Notizen und „Gedächtnisstützen“ in den Chornoten vermerken. Im Vorraum des Chorhauses steht deshalb eine Schachtel mit Bleistiften bereit, aus der sich jeder, der seinen eigenen Bleistift vergessen hat, bedienen darf.

Chorwochenende

Die Erarbeitung eines neuen Werkes und die Vorbereitung auf das nächste Konzert sind naturgemäß das Wichtigste in einem Chor. Es ist aber auch wichtig, am Zusammenklang der Stimmgruppen zu arbeiten und Trainingsmöglichkeiten für die einzelnen Sänger anzubieten, sei es in Form von Einzelstimmbildung oder von Ensemblesingen, Intonationsübungen etc. Daneben wollen wir uns auch privat näher kennen lernen oder neue Kontakte knüpfen. Deshalb organisiert der Chor einmal jährlich ein Probenwochenende, an dem wir uns rege Teilnahme wünschen. Für die Kosten kommen Sängerinnen und Sänger selber auf.

Einsingen

Wie jeder Sportler vor dem Training seine Muskeln aufwärmt oder jeder Musiker sein Instrument stimmt, so müssen auch wir unsere Stimmbänder lockern und vorbereiten, um sie optimal einsetzen zu können. Deshalb gibt es eine halbe Stunde vor Probenbeginn meist (siehe Probenplan) ein Einsingen mit unserem Stimmbildner Johannes Wilhelmi. An den Tagen, an denen er nicht verfügbar ist, führt unser Dirigent zu Probenbeginn ein kurzes Einsingen durch.

Einstudieren

Wenn wir uns parallel zu den Chorproben – zu Hause, im Auto oder wo auch immer – in das jeweilige Werk einhören, kommt das der Probenarbeit erfahrungsgemäß sehr zugute. Von manchen Werken hat der Chor auch eigene CD-Aufnahmen. Im Handel gibt es inzwischen für sehr viele Chorwerke spezielle Übungs-CDs, auf welchen die jeweilige Stimmlage akustisch hervorgehoben ist. Viele Werke unseres Repertoires können auch einstudiert werden mittels der Internet-Site www.cyberbass.com. Dies empfehlen wir wärmstens!

Homepage

Hier auf unserer Homepage finden Sie neben aktuellen Chorfotos und Infos zu den Konzerten auch den aktuellen Probenplan, und, wenn Sie Mitglied sind, im internen Bereich auch Kontaktadressen und vieles mehr.

Kartenvorverkauf

Möchten Sie einem lieben Menschen eine Freude machen? Dann wäre die Einladung zu unserem anstehenden Konzert eine gute Gelegenheit! Im chorinternen Vorverkauf können Sie die Karten dafür frühzeitig erwerben und die Vorverkaufsgebühr sparen, allerdings können wir leider keine weiteren Rabatte gewähren.

Konzert

Treffpunkte und Uhrzeiten für Einsingen und Konzert werden rechtzeitig bekanntgegeben. Für die Konzerte benötigen Sie schwarze Mappen1 oder Einbände für die Noten, bei Einzelblättern Ringbücher, welche bei der/dem „Notenwart/in“ in den Probenpausen gekauft werden können. Um nach einem erfolgreichen Konzert den Abend fröhlich ausklingen zu lassen, treffen sich viele von uns meist anschließend in einem Restaurant.

1 Hier eine sehr schöne, wenn auch nicht billige Variante vom Verband Deutscher Konzertchöre.

Konzertkleidung

Sofern nichts anderes bekannt gegeben wird, besteht die Konzertkleidung der Damen aus unserem zweiteiligen „blauen Kleid“, schwarzen Nylonstrümpfen (nicht blickdicht, ca. 20den) und schwarzen Schuhen. Das Kleid bekommen Sie nach Aufnahme in den Chor von Monica Zieler.
Der Schmuck sollte, vor allem bei Kirchenkonzerten, dezent sein. Bei gemeinsamen Auftritten mit anderen Chören wird „schwarz lang“ getragen, das heißt Hosen oder längerer Rock und Oberteil (Jacke, Blazer, Shirt) mit langen Ärmeln, alles in Schwarz. Liebe Sängerinnen, am Konzertabend auf Parfüm bitte verzichten ebenso wie auf eine große Handtasche. Ein kleines unauffälliges Täschchen ist erlaubt.
Die Herren tragen einen schwarzen Anzug, schwarze Strümpfe und Schuhe und ein weißes Hemd, sowie eine silbergraue Krawatte. Bei Konzerten mit anderen Chören kann eine schwarze Fliege Pflicht sein. Auch die Sänger sollten allenfalls dezent Aftershave verwenden.

Mitgliedschaft

Fühlen Sie sich wohl in unseren Reihen und haben Sie Freude am Singen anspruchsvoller Werke? Wenn Sie als Gastsängerin/Gastsänger nach einer „Schnupperphase“ unseren Chor dauerhaft verstärken möchten, dann können Sie nach einem bestandenen Vorsingen Mitglied des Cäcilien-Vereins werden. Besprechen Sie mit Ihrer Stimmführerin oder Ihrem Stimmführer nochmal, ob die bisherige Zuordnung zur Stimmlage (Sopran I oder II etc.) passt, und dann meldet Sie Ihre Stimmführung zum Vorsingen an. Dieses findet regelmäßig nach der Dienstagsprobe statt. Über die definitive Zuordnung zu einer Stimmlage wird dann beim Vorsingen entschieden.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag für aktive Sängerinnen/Sänger beträgt derzeit 100 Euro. Schüler und Studenten zahlen nach Vorlage eines Ausweises die Hälfte. Unsere Konzerte und alles, was damit zusammenhängt – Honorare für Orchester und Solisten, Kosten für Bühnenaufbau, Plakate, Programmhefte usw. – kosten sehr viel Geld. Durch Ihre Mitgliedschaft helfen Sie deshalb ganz entscheidend mit, das finanzielle Fundament unseres Chores zu sichern.

Wie bei jedem eingetragenen Verein sieht auch unsere Satzung eine jährliche Mitgliederversammlung vor.

Noten

Unser Dirigent gibt vor, welche Ausgabe eines Werkes benutzt werden soll. Die Noten werden dann vom Chorvorstand besorgt und in den Proben verkauft. Die Kosten müssen von den Choristen getragen werden. Wenn Sie Noten erwerben möchten, empfiehlt es sich zeitig zu kommen, damit wir nicht durch den Notenverkauf die Probe verzögern. Ganz selten werden auch Leihnoten ausgegeben (meist gegen Kaution), die dann nach der Aufführung des Werkes zurückgegeben werden müssen.

Parken

Bitte nutzen Sie den Mitarbeitter-Parkplatz des HR, Einfahrt direkt links vom Chorhaus. Die Schranke ist für uns offen.

Proben

Die Proben finden Dienstagabend von 19 bis 21 Uhr im „Haus der Chöre“, Kaiser-Sigmund-Straße 47, 60320 Frankfurt statt. Einzelprobe pro Stimmgruppe um 18 Uhr alle 4 Wochen. Zusätzlich Sonderproben, meistens samstags. Wir wissen durch viele positive Rückmeldungen, dass die Samstagsproben besonders produktiv sind und viel Spaß machen, weil wir ausgeruht und unsere Stimmen erholt sind.

Vor jedem Konzert finden normalerweise Haupt-, General- und Stellproben statt. Da dies Proben mit ganz spezifischem Inhalt sind – Zusammenwirken mit Partnerchören, einem Orchester und den Solisten, Überprüfen des Zusammenklangs in der jeweiligen Akustik, Choraufstellung – ist eine Teilnahme an diesen Proben zwingende Voraussetzung für das Mitwirken am Konzert. Davon darf es nur sehr vereinzelt Abweichungen geben, und nur wenn dies mit den Stimmführern besprochen und vertretbar ist. Manchmal wird für ein Werk auch eine Angabe zur Mindestprobenzahl gemacht.

Probenplan

Rechtzeitig zu Beginn einer neuen Probenphase wird ein Probenplan erstellt, im Chor ausgelegt und auf unserer Homepage veröffentlicht. Als Mitglied können Sie sich auch ein elektronisches Abo einrichten, die Termine werden dann automatisch im Kalender Ihres Smartphones angezeigt und aktualisiert. Wir singen viele Konzerte, daher – und damit die Proben auch unseren langjährigen Mitgliedern nicht langweilig werden – sind die Probenphasen knapp gehalten. Bitte bereiten Sie sich daher auf Ihnen unbekannte Werke bereits zuhause vor!

Soziales – das „Danach“

Singen ist das eine, aber die „social events“ gehören auch zum Chorleben. Die meisten von uns stehen voll in einem anspruchsvollen Berufsleben – das Chorleben ist daneben wichtiger Ausgleich und Bereicherung. Wir sind eine lebendige und feierfreudige Gemeinschaft: Für die Pause unserer Samstagsproben finden sich zuverlässig Kaffeekocher und Kuchenbäcker. Nicht nur am Konzertabend feiern wir, sondern viele von uns verlängern auch die Probenabende in fröhlicher Kneipenrunde. In größeren Zeitabständen organisieren wir Chorfeste.

Stimmbildung

Wir begrüßen es sehr, wenn unsere Mitglieder zusätzlich zum Chorwochenende an ihrer Stimme arbeiten. Bei unserem Stimmbildner, der das Einsingen durchführt, können Sie auf eigene Rechnung auch Einzelstimmbildung buchen.

Stimmführer

Pro Stimmgruppe gibt es in der Regel zwei Stimmführer.
Dies sind zurzeit:

Die Stimmführer sind Ansprechpartner für alle möglichen Fragen, die gerade bei neuen Chormitgliedern auftauchen. Sie verwalten die Anwesenheitslisten und führen die Beteiligungslisten für die Konzerte. Die Teilnehmerzahl an Konzerten muss vorher bekannt sein, daher muss die Teilnahme in die entsprechenden Listen eingetragen werden und bei Verhinderung müssen die Stimmführer informiert werden.

Werbung

Ohne Werbung geht fast gar nichts!
Wir möchten jede Sängerin und jeden Sänger bitten, für die vom Cäcilienchor selbst veranstalteten Konzerte unter Freunden, Verwandten oder im Kollegenkreise aktiv zu werben. Je nach Konzert beauftragen wir auch öffentliche Plakatierung und sorgen für Ankündigen in Presse und Rundfunk. Für die Choristen gibt es jeweils Flyer und Plakate in verschiedenen Größen, meistens auch elektronisch. Sie können helfen, wenn Sie unsere großformatigen Plakate an stark frequentierten Orten (Arztpraxen, Apotheken, Einkaufs-Center usw.) aushängen und kleine Konzertflyer auslegen lassen. Sicher hat auch Ihr Arbeitgeber nichts dagegen, wenn Sie an Ihrem Arbeitsplatz für unsere Konzerte werben. Fragen Sie einfach mal nach!

Neben der Konzertwerbung liegt uns auch die Werbung um junge bzw. jung gebliebene „neue“ Sängerinnen und Sänger am Herzen. Wenn es Ihnen also bei uns gefällt, dann ermuntern Sie doch gerne Ihre sangeskundigen Freunde, Verwandten oder Kollegen zu einer „Schnupper“-Chorprobe.

Im Mai 2016