Suchen:

 

Bild 4

Proben: Das Haus der Chöre bietet uns dafür eine großartige Möglichkeit.

Bild 3

Dirigent: Christian Kabitz leitet den Cäcilienchor seit fast dreißig Jahren.

Bild 2

Frankfurt: Wir sind ein fester Bestandteil der Musikkultur der Weltstadt am Main.

Bild 1

Zusammen: Gemeinsam den perfekten Klang suchen, das ist unser Anspruch.

Logo des Cäcilienchors
200 Jahre Cäcilienchor - 1818 Frankfurt am Main 2018

Glückwünsche zum Jubiläum

Andere Musik- und Kulturschaffende haben uns diese Zeilen gesendet


Herzlichen Dank allen Sängerinnen, Sängern und Förderern des Cäcilienchores Frankfurt, der in seiner 200-jährigen Geschichte unzählige Menschen mit herausragenden und vielfältigen Konzerten bereichert hat.

Dr. Ina Hartwig
Kulturdezernentin Frankfurt am Main


200 Jahre Cäcilienchor Frankfurt!
Es gibt große musikalische Traditionen in dieser Stadt, die sich unbedingt zu erhalten lohnen!
Als Frankfurter Generalmusikdirektor erfüllt mich unsere regelmäßige Zusammenarbeit immer wieder aufs Neue mit Freude und Stolz.
Umso herzlicher meine Gratulation zum Jubiläum.

GMD Prof. Sebastian Weigle


Zum 200. Jubiläum gratuliere ich dem Cäcilienchor von Herzen. Möge er nicht nur seine wunderbare Tradition fortsetzen, sondern auch weiterhin offen bleiben für neues oder entlegenes Repertoire quer durch die Jahrhunderte!

Dr. Stephan Pauly
Intendant und Geschäftsführer der Alten Oper Frankfurt


Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum 200 Jahre Cäcilien-Verein!
Dafür danke ich allen Mitgliedern, die dem Chor nicht nur ihre Stimme leihen, sondern auch ihre Fähigkeiten, Proben und Konzerte zu planen, zu organisieren und zu finanzieren.
Nur so war es möglich, als kleiner Verein historisch bedingte Widerstände zu überwinden und den Freunden des Chorgesanges großartige Konzerte darzubieten.
Ein besonderer Dank auch an die vielen professionellen musikalischen Leiter des Chores.
In diesem Sinne auf ein erfolgreiches 3. Jahrhundert!

Renato Brugger
Ehrenvorsitzender Cäcilien-Verein Frankfurt


Als Gründer der Arbeitsgemeinschaft Frankfurter Chöre gratuliere ich dem Cäcilienchor Frankfurt, als ältestem Chor und traditionsreichstem Mitglied der Arbeitsgemeinschaft, aufs Herzlichste zu seinem 200-jährigen Jubiläum.

Karl Rarichs
Arbeitsgemeinschaft Frankfurter Chöre


Zum 200. Geburtstag des Cäcilien-Vereins überbringt die Frankfurter Museums-Gesellschaft ihrer singenden Schwester die herzlichsten Glückwünsche und freut sich auch künftig auf Museumskonzerte mit dem wunderbaren Cäcilienchor.

Dr. Burkhard Bastuck Vorsitzender
Frankfurter Museums-Gesellschaft


Die Münchner Bachsolisten gratulieren herzlich zum 200-jährigen Jubiläum.
Es ist für uns eine große Ehre, mit dem Cäcilienchor, in dessen Namen prominent Charles Gounods (geb. 1818) Cäcilienmesse anklingt, seit vielen Jahren gemeinsam Konzerte gestalten zu dürfen. Wir wünschen diesem wunderbaren Chor auch weiterhin viel Erfolg.

Hans Schuster
Münchner Bachsolisten


Im Namen des VDKC gratuliere ich Ihnen und Christian Kabitz von Herzen! Möge das Feuer, das schon Mendelssohn in Frankfurt verspürt hat, weiterhin brennen und Sie wie auch Ihr Publikum entzünden für neue Impulse im Geiste der heiligen Cäcilie! Mit herzlichen Grüßen

Ihr Prof. Ekkehard Klemm
Präsident des Verbandes Deutscher Konzertchöre


Singen ist die schönste Art, das eigene Ich in einem Wir wiederzufinden.
Der Verband Deutscher KonzertChöre gratuliert seinem Mitgliedschor dazu, dass er dieses Programm seit nunmehr 200 Jahren in konstanter Probenarbeit und herausragenden Konzerten erlebbar macht. Ad multos annos.

Axel Hoock
Vorsitzender des VDKC Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland


Seit vielen Jahrzehnten ist der Cäcilienchor Gast bei den Veranstaltungen des Kirchenmusikvereins Frankfurt am Main e.V. in der Heiliggeistkirche am Dominikanerkloster.
Wir blicken auf viele qualitativ hochwertige Konzerte des Chores zurück und bauen auf eine weitere gute Zusammenarbeit.
Herzlichen Glückwunsch zum 200-jährigen Jubiläum und alle guten Wünsche für die musikalische Zukunft des Chores und die persönliche Zukunft aller in ihm engagierten Personen.

Frank Hoffmann
Kirchenmusikverein Frankfurt am Main e. V.


Die Frankfurter Kantorei gratuliert dem Cäcilienchor Frankfurt zu seinem zweihundertsten Geburtstag! Zweihundert Jahre musikalischen Wirkens verdienen auch unseren ungebrochenen Respekt!
Bereits in seinen Anfangszeiten war der Cäcilien-Verein wegweisend. Johann Nepomuk Schelble hat wesentlich zur Wiederentdeckung der „Matthäus-Passion“ beigetragen. Seine enge Verbindung zu Felix Mendelssohn Bartholdy, der dem Chor sein Oratorium „Paulus“ gewidmet hat, wirkt bis heute nach.
Wir, die Frankfurter Kantorei, sind dankbar, dass wir in der Arbeitsgemeinschaft Frankfurter Chöre verbunden sind und seit fast 30 Jahren fruchtbar und vertrauensvoll zusammenarbeiten.
Lieber Cäcilienchor, Sie können stolz darauf sein, dass Sie zu den ältesten gemischten Chören in Frankfurt, ja, in ganz Deutschland gehören. Für die Zukunft wünschen wir Ihnen weiterhin viele musikalische Höhepunkte.

In freundschaftlicher Verbundenheit
Johannes Kaballo
Vorsitzender der Frankfurter Kantorei


Das ist ein ganz besonderes Jubiläum.
200 Jahre Kunst gestalten und das Kulturleben Frankfurts in dieser Weise bereichern gelingt nur wenigen. Gegründet, geprägt und bis heute begleitet von herausragenden Persönlichkeiten sind Sie aus dem musikalischen Leben dieser Stadt und weit darüber hinaus nicht mehr wegzudenken.
Ich persönlich durfte Sie als Partnerchor der Arbeitsgemeinschaft Frankfurter Chöre kennenlernen und mit Ihnen, Ihrem künstlerischen Leiter Christian Kabitz und Ihrem Vorsitzenden Thomas Hohmann gemeinsam viele Konzerte darbieten. Für diese professionellen und sehr freundschaftlichen Begegnungen bin ich sehr dankbar.
Im Namen des gesamten Vorstandes des Kurt-Thomas-Haus der Chöre e.V. beglückwünsche ich Sie herzlich zu Ihrem Jubiläum und wünsche Ihnen weiterhin den verdienten Erfolg sowie viele Zuhörerinnen und Zuhörer mit offenen Ohren und offenen Herzen.

Herzlich Ihre Brigitte Adam
Kurt-Thomas-Haus der Chöre e.V., Vorsitzende


„DieMusik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ (Victor Hugo)
Seit 200 Jahren sich diesem Motto zu verschreiben und Chorliteratur zu pflegen, verdient große Anerkennung und Respekt. Es sind die Traditionen, die es als Anker und Leitlinien in allen Zeiten zu pflegen gilt. Zeitgeist und Moden haben immer wieder Auswirkungen und führen auch heute noch zu neuen Ideen und Sichtweisen. Aber nur im Bewusstsein des historischen Gedächtnisses kann Neues als solches erkannt und bewertet werden.
Deshalb freue ich mich besonders, wenn wir mit unserer Unterstützung einen kleinen Beitrag zum Erhalt und zur Fortführung dieser wertvollen Arbeit leisten können.
Herzlichen Glückwunsch!

Matthias Becker
Becker Studio Technik GmbH


Von ganzem Herzen gratuliere ich dem Cäcilienchor Frankfurt zu seinem 200. Geburtstag.
Es war für mich, den damals 34-jährigen Dirigenten, im Jahr 1980 eine große Ehre und ein ebensolches Geschenk, dieses stolze Ensemble, das aus seiner ehrwürdigen Tradition immer neue Inspirationsquellen zog, übernehmen und mit ihm neun Jahre arbeiten zu dürfen. In Dankbarkeit blicke ich auf diese musikalisch spannende und menschlich erfüllende Zeit zurück, die meinen eigenen künstlerischen Weg um wichtige Erfahrungen bereichert hat.
Ich wünsche diesem außergewöhnlichen Chor eine an seiner großen Vergangenheit orientierte, immer neu erblühende Zukunft und allen Sängerinnen und Sängern nie versiegende Freude an dem Bewusstsein, mit den eigenen Stimmen lebendige Mosaiksteine der großen Kompositionen unserer abendländischen Kultur zu sein.

Enoch zu Guttenberg


200 Jahre Cäcilienchor Frankfurt – da könnte man eigentlich fast neidisch werden, denn nur wenige Chöre haben eine so lange und erfüllte Historie aufzuweisen. Aber wie gesagt, eigentlich! Denn uns von der Frankfurter Singakademie wie auch die anderen Frankfurter Chöre verbindet doch eines ganz wesentlich: die Liebe zur Musik, die Freude am gemeinschaftlichen Singen, die Verbundenheit mit den Mitsängern – und dies alles bei den Proben, großen Konzerten und kleineren Auftritten immer wieder aufs Neue zu erleben und erfahren zu dürfen. „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“, so Nietzsche – und 200 Jahre sind dafür der lebende und lebendige Beweis.
Wir beglückwünschen den Cäcilienchor zu seinem großen Jubiläum und wünschen viel Erfolg und schöne Momente im weiteren musikalischen Leben!

Ulrich Schimmelpfennig
F. Leuers
Vorstand Frankfurter Singakademie